Veranstaltungsdetail
Image
Mittwoch, 16.03.2016
18:00 - 20:00 Uhr
Landesmuseum
Vortrag
Wechselvolle Etablierung einer Religion: frühes Christentum im Rheintal und am Bodensee
Mit Dr. Guido Faccani, Archäologe, Zürich

Der Archäologe Guido Faccani hält am Mittwoch, 16. März 2016, um 18.00 Uhr im Liechtensteinischen Landesmuseum einen Vortrag zur Christianisierung des Rheintals und der Bodenseeregion.

Der Bodenseeraum und das Alpenrheintal waren in den ersten vier Jahrhunderten nach Christus tiefgreifend romanisiert worden. In diesen Grenzregionen bildete das römische Reich die Grundlage für die Ausbreitung des Christentums. Mit der Gründung des Bischofssitzes wohl im ausgehenden 4. Jahrhundert im Hauptort Curia/Chur der damaligen Provinz Raetia Prima war das Zentrum der neuen Staatsreligion etabliert, dem auch die hier speziell interessierenden Regionen unterstellt waren. Wie in Chur dürfte auch auf dem heutigen Liechtensteiner Boden eine spätantike Wehranlage, das Kastell von Schaan, die erste Glaubensgemeinde aufgenommen haben.

Während die Forschung noch bis weit ins vergangene Jahrhundert davon ausging, dass die Verbreitung des Christentums relativ zügig vor sich ging und zur Gründung von etlichen Gotteshäusern und zur Errichtung eines ansehnlich dichten Kirchennetzes führte, wissen wir heute auch aufgrund archäologischer Befunde und Sachquellen, dass die Christianisierung weder schnell noch bruchlos vor sich ging. Beredtes Zeugnis gibt die Durchreise des von Arbon über Bregenz kommenden, das Alpenrheintal nach Italien durchziehenden irischen Missionars Columban und seiner Gefährten ab. Ihren Spuren soll gefolgt werden, womit nicht zuletzt die Persistenz der ansässigen heidnischen Kulte

Dr. phil. Guido Faccani ist in Zürich als selbständiger Archäologe und Kunsthistoriker tätig. Er führt u. a. Projekte des ersten Jahrtausends in den Bereichen Kirchenarchäologie (z. B. Pfarrkirche Bendern) und Bauplastik (z. B. Kathedrale von Genf) durch.

Der Vortrag ist Teil des Rahmenprogramms der Ausstellung «Römer, Alamannen, Christen – Frühmittelalter am Bodensee». Diese Wanderausstellung ist in Kooperation mit dem Amt für Kultur, Archäologie bis zum 29. Mai 2016 im Landesmuseum zu sehen. Für Vaduz hat die Archäologie zusätzlich die Sonderschau «Was blieb, als die Römer gingen? Liechtenstein im Frühmittelalter» konzipiert.


In Kooperation mit dem Amt für Kultur, Archäologie.