Veranstaltungsdetail
Image
Mittwoch, 31.01.2018
18:00 - 19:00 Uhr
Landesmuseum
Präsentation
Smiling Gecko und Helping Hands
Vorstellung des Projekts «Artists for Smiling Gecko»
Mit Hannes Schmid, Boldomatic und Ello


Im Rahmen der Ausstellung «Hannes Schmid – Concerned Photography» stellen Hannes Schmid, Boldomatic und Ello am Mittwoch, 31. Januar 2017, um 18.00 Uhr im Liechtensteinischen Landesmuseum das Projekt «Artists for Smiling Gecko» vor. Im Rahmen dieses Projekts wurden drei Künstler nach Kambodscha geschickt.

Der 1946 in Zürich geborene Hannes Schmid zählt heute zu den bedeutendsten Fotokünstlern der Schweiz. Langjährige Reisen führten ihn rund um den Globus, wo er als Werbe-, Mode- und freier Fotograf seine charakteristische Bildsprache entwickelte, die durch persönliche Bindungen zum Objekt geprägt ist. Weltruhm erlangte Hannes Schmid mit seiner Inszenierung des ikonischen Cowboys – dem Marlboro Man. Seit 2012 engagiert er sich mit dem gemeinnützigen Verein Smiling Gecko (www.smilinggecko.ch) karitativ für Kinder und Familien in Kambodscha, einem der ärmsten Länder der Welt.

Um die Non-Profit-Organisation Smiling Gecko bekannter zu machen, führte Hannes Schmid zusammen mit den beiden unabhängigen sozialen Netzwerken Ello und Boldomatic das Projekt «Artists for Smiling Gecko» durch. In einer globalen Kampagne haben Ello und Boldomatic ihre Kreativ-Community dazu aufgerufen, die Arbeit und das Wirken von Smiling Gecko zu porträtieren. Aus weit über 1‘000 Einsendungen, die weltweit eingingen, wurden drei Künstler ausgewählt, die eine Reise nach Kambodscha antreten konnten, um vor Ort künstlerisch tätig zu sein. Die in Kambodscha entstandenen Werke werden an diesem Abend in der Ausstellung «Concerned Photography» im Landesmuseum präsentiert. Das Projekt «Artists for Smiling Gecko» ist ein überaus schönes Beispiel, wie gesellschaftliche Verantwortung in sozialen Medien wahrgenommen werden kann.

Mit dem Hilfswerk Smiling Gecko hat Hannes Schmid nördlich der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh ein Projekt lanciert, das Bildung, Ausbildung und regelmässige Einkommen in den Sektoren Schule, Landwirtschaft, Tourismus, Industrie und Handwerk für mehrere Tausend Kambodschanerinnen und Kambodschaner bietet und damit diesen Menschen ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht.

Die Armut der Bevölkerung sowie den Lebensalltag der notleidenden Kinder und Familien in den Slums sowie auf den Müllhalden in Phnom Penh hat Hannes Schmid in seiner überaus eindrücklichen Foto-Serie «Concerned Photography» dokumentiert. Die teilweise bedrückenden Fotografien verleihen Hässlichkeit durch Würde Schönheit. Es sind Fotografien eines Künstlers, dessen Kunstbegriff auch ein ökonomisch, politisch und ethisch verstandener ist.

Die Sonderausstellung «Hannes Schmid – Concerned Photography» steht unter der Schirmherrschaft von I. K. H. Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein und ist noch bis zum 4. Februar 2018 im Liechtensteinischen Landesmuseum zu sehen.

Informationen zum Projekt «Artists for Smiling Gecko» Veranstaltung finden Sie hier.