Veranstaltungsdetail
Image
Mittwoch, 13.02.2013
18:00 Uhr
Landesmuseum
Konzert
Sonar - zeitgenössiche, pythagoräische Musik
Mit Sonar, Zürich





Konzert in der Reihe "Mathematik ist überall"

Zahlen, geometrische Muster und rhythmisierte Klänge – mit diesem minimalen Ausgangsmaterial arbeitet Sonar aus Zürich. SONAR steht für SONic ARchitecture: klingende Architektur, teils filigran und verschachtelt, teils roh und wuchtig. Es ist nicht Musik, die primär Geschichten erzählen, sondern musikalische Landschaften entwerfen, polyrhythmische Klangräume erforschen und delphische Atmosphären kreieren will. Der spezielle und eigenwillige Charakter der Band ergibt sich durch die Stimmung der Saiteninstrumente: Die Gitarren und der Bass sind in Tritonus-Abständen gestimmt (C / F# / C / F# / C / F#). Durch die Obertonreihe dieser zwei Töne entsteht ein zwar begrenztes, aber harmonisch mehrdeutiges Universum, das der Band ihren unverwechselbaren Sound gibt. Die Band versteht sich nicht als Gruppe von Solisten, sondern als Orchester bei dem nur das Kollektive zählt. Stephan Thelen (Gitarre), Bernhard Wagner (Gitarre), Christian Kuntner (Bassgitarre) und Manuel Pasquinelli (Perkussion) nehmen dabei ihr Publikum mit auf ein Hörerlebnis, bei welchem mit minimalen Veränderungen, Spannung und Komplexität aufgebaut wird.

Stephan Thelen, Bandleader und Komponist, besuchte in Liechtenstein das Gymnasium und dort den Mathematikunterricht bei Georg Schierscher und hat „… nicht zuletzt dank seines Einflusses Mathematik studiert“. Parallel zum anschliessenden Mathematikstudium in Zürich betrieb Stephan Thelen intensiv klassische und elektrische Musik und wurde besonders von Steve Reich und von der Minimal Music beeinflusst.