Veranstaltungsdetail
Image
Mittwoch, 18.03.2015
18:00 - 20:00 Uhr
Landesmuseum
Konzert
Violinissimo – Die Klasse von Prof. Ana Chumachenco, Madrid / München
Mit der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein

Die Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein lädt am 18. März um 18 Uhr zum “Violinissimo”-Konzert ins Landesmuseum Vaduz. Studenten der Klasse Prof. Ana Chumachenco spielen ausgewählte Werke der klassischen Violinliteratur. Am Klavier begleitet Yukako Morikawa.
Auf allen fünf Kontinenten präsent zu sein, wurde Ana Chumachenco sprichwörtlich in die Wiege gelegt. In Italien geboren, erlernte die Musikerin mit russischer Herkunft und argentinisch-deutscher Staatsangehörigkeit das Geigenspiel im Alter von vier Jahren. Nach einem fulminanten Karrierestart in Argentinien, kehrte sie ihres Studiums wegen nach Europa zurück wo sie kurz darauf die Goldmedaille beim Carl Flesch-Wettbewerb in London und die Silbermedaille beim internationalen Wettbewerb Königin Elisabeth von Belgien in Brüssel gewann. Mentoren dieser Zeit waren Joseph Szigeti, Sandor Vegh und Yehudi Menuhin.
Neben Rezitalen und Solistenkonzerten, widmete sich Ana Chumachenco intensiv der Kammermusik, etwa während ihrer zwei Jahrzehnte währenden Mitgliedschaft beim Münchner Streichtrio. Sie unterrichtet an der Hochschule für Musik und Theater in München, der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid sowie an der Kronberg Academy und ist ausserdem als Wettbewerbsjurorin tätig. Eine Vielzahl herausragende junger Künstler entstammen ihrer Talentschmiede, darunter Arabella Steinbacher, Lisa Batiashvili oder Julia Fischer.
Teilnehmer der Intensiv-Woche mit Ana Chumachenco von 16. bis 21. März 2015 sind Miriam Helms Ålien, Sara Domjanic, Mohamed Hiber, Julen Zelaia Zia, Veriko Tchumburidze und Christel Lee. Bis auf wenige Ausnahmen studieren alle bereits seit mehreren Jahren an der Internationalen Musikakademie und waren auch beim Partnerfestival NEXT GENERATION zu Gast.
Die norwegische Violinistin Miriam Helms Ålien konzertiert in ganz Europa sowie in Russland, China, Israel und auf den Philippinen. Als Kammermusikerin spielte sie mit berühmten Kollegen wie Gidon Kremer, Yuri Bashmet, Steven Isserlis, András Schiff, Arve Tellefsen und Dora Schwarzberg. 2012 gewann Miriam Helms Ålien den prestigereichen „Princess Astrid Music Prize“.
Als langjährige Stipendiatin der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein besuchte Sara Domjanic bereits mehrere Meisterklassen Ana Chumachencos. Die junge Geigerin gab 13-jährig ihr Debüt in der Berliner Philharmonie und ist regelmässig Gast renommierter Festivals. Auf dem Wettbewerbssektor erspielte sie sich zahlreiche 1. Preise, zuletzt war sie Finalistin des „Eurovision Young Musicians 2014“ in Köln.
Nach einem Vorspiel bei Daniel Barenboïm ging Mohamed Hiber 2011 erstmals mit dem West-Eastern Divan Orchestra auf Welttournee. Inzwischen ist er ebendort Konzertmeister. Neben seiner Tätigkeit als Orchestermusiker ist der Student des CNSM de Paris mit Auftritten u.a. mit den Moskauer Solisten und der Tschechischen Philharmonie auch solistisch höchst aktiv.
Julen Zelaia Zia gewann seinen ersten Wettbewerb mit nur neun Jahren und studiert derzeit an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid bei Ana Chumachenco. Als Orchestermusiker wie auch als Solist ist er regelmässig auf Konzertpodien ganz Spaniens zu hören.
Veriko Tchumburidze ist 2014/15 erstmalig Studentin der liechtensteinischen Musikakademie. Die türkisch-georgische Geigerin machte 2012 als Siegerin des Tchaikovsky Competition for Young Musicians von sich reden.
Christel Lee perfektioniert ihr Können nunmehr die dritte Saison an der Internationalen Musikakademie. In den letzten Jahren hat ihre künstlerische Entwicklung grosse Sprünge gemacht. Unter den zahlreichen Wettbewerbserfolgen sorgte zuletzt ihre Zweitplatzierung (ohne Vergabe eines 1. Preises) beim berühmten internationalen ARD-Wettbewerb 2013 für nachhaltiges Interesse. Christel Lee musiziert als Solistin und Kammermusikerin mit renommierten Ensembles und erhält u.a. Einladungen zum Verbier und Schleswig-Holstein Musik Festival oder ans South Orange Performing Arts Center und Lincoln Center.