Veranstaltungsdetail
Image
Mittwoch, 21.10.2015
18:00 - 20:00 Uhr
Landesmuseum
Abendveranstaltung
Frauenbild und Frauenleben im 20. Jahrhundert in Liechtenstein
Im Rahmen der Reihe "Vom Fräulein zur Frau – ZeitzeugInnen berichten"

Mit Christa Eberle (Lesung), Triesenberg, sowie Emma Brogle, Vaduz, und Marie Louise Eberle, Schaan, im Gespräch mit Sabina Braun, Landesmuseum


Zu Beginn der Veranstaltung wird Christa Eberle aus ihrem Buch „Arm, fromm und bauernschlau“ ausgewählte Texte über Frauen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Liechtenstein lesen. Wie Stimmungsbilder lassen die Texte die Lebenssituation, den Zeitgeist und das Lebensgefühl im damals armen, durch die starke Stellung der weltlichen und geistlichen Obrigkeit geprägten Land lebendig werden. Im zweiten Teil berichten Emma Brogle und Marie Louise Eberle von ihrer Zeit des Aufwachsens, dem damaligen gesellschaftlichen, politischen und religiösen Umfeld und wie sie selbst die Stellung der Frauen erlebt haben. Dabei spannen sie den Bogen von ihren Grossmüttern bis zu ihrem eigenen Erwachsenenleben. Im letzten Teil erzählen sie, in welchem Rahmen sie sich später mit vielen anderen für die politischen Rechte einsetzten. Dieses Engagement trug massgeblich zur Einführung des Frauenstimmrechtes in Liechtenstein 1984 bei. Dank des kommunalen Frauenstimm- und -wahlrechts wurde Emma Brogle schon 1983 als erste Frau in den Vaduzer Gemeinderat gewählt.