Veranstaltungsdetail
Image
Mittwoch, 15.04.2015
18:00 - 20:00 Uhr
Landesmuseum
Konzert
Hornissimo - Die Klasse von Prof. Radovan Vlatkovic, Salzburg / Zürich / Madrid
Hornkonzert der VIRTUOSO-Reihe
Mit der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein


Premiere im Rahmen der VIRTUOSO-Konzertreihe der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein: am 15. April um 18 Uhr steht bei “Hornissimo“ erstmals das Horn im Mittelpunkt des Musikprogramms. Im Landesmuseum Vaduz geben sieben Studenten und Studentinnen der Klasse Prof. Radovan Vlatković eine Kostprobe populärer Hornliteratur. Am Klavier begleitet Jesus Gomez Madrigal.
Radovan Vlatković musiziert seit mehr als 20 Jahren mit einigen der weltweit renommiertesten Orchestern und Dirigenten. In Zagreb geboren, studierte er an der dortigen Musikuniversität sowie an der Musikakademie in Detmold. Erste Preise bei internationalen Wettbewerben, allen voran beim Münchner ARD Wettbewerb, ebneten ihm den Weg zu einer internationalen Solistenlaufbahn. Berühmte zeitgenössische Komponisten wie Sofia Gubaidulina, Heinz Holliger oder Krzysztof Pendereckis widmeten Radovan Vlatković Werke. Er ist Professor am Mozarteum Salzburg, an der Zürcher Hochschule der Künste und der Escuela Superior Reina Sofia in Madrid, seit 2014 unterrich-tet er auch an der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein. Seine umfangreiche Diskographie umfasst Aufnahmen bei Labels wie EMI, DECCA, Philips, Deutsche Grammophon u.a.

Der aus Feldkirch gebürtige Marcel Üstün erhielt seinen ersten Hornunterricht im Alter von acht Jahren. Heute wird er vom namhaften Hornisten der Wiener Symphoniker Gergely Sugar gecoacht. Er ist solistisch wie auch als Kammermusiker Mehrfachpreisträger des österreichischen Jugendmusik-wettbewerbs „Prima la Musica“. Marcel Üstün musiziert im Sinfonieorchester Liechtenstein und mit Kmamerorchester der Musikkademie.

Joan Bautista Bernat Sanchis aus Valencia wurde zunächst von seinem Vater und anschliessend am städtischen Konservatorium unterrichtet. Zurzeit studiert er an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid bei Prof. Radovan Vlatković. Der junge Hornist konnte sich bei vielen Wettbewerben behaupten und ist Mitglied nationaler wie auch internationaler Jugendorchester: Philharmonic Orchestra of the University of Valencia, Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musik Festivals, Nederlandse Junger Orkest oder des Joven Orquesta Nacional de España, um nur einige zu nennen.

Die kolumbianische Studentin Cristina Molina ist derzeit Hornistin der Philharmonic Academy of Medellin. Weitere Ensembleerfahrung sammelte sie u.a. beim Pretoria Philharmonic Orchestra und dem Bogota Symphony Orchestra, Tourneen führten sie quer durch Kolumbien sowie nach Argentinien und Spanien.

Geboren in Innsbruck, studierte Viktor Praxmarer zunächst am Mozarteum Salzburg. 2009 wechselte er zu Prof. Johannes Hinterholzer an die Hochschule für Musik und Theater in München. Nach Akademiestellen bei den Nürnberger Philharmonikern und den Bamberger Symphonikern war er zuletzt stellvertretender Solohornist der Augsburger Philharmoniker. Weitere Orchesterengagements erhielt er u.a. vom Tiroler Sinfonieorchester, Georgischen Kammerorchester, den Münchner Bachsolisten oder der Camerata Salzburg. Viktor Praxmarer ist Solohornist des Sinfonieorchesters Liechtenstein.
Manuel Escauriaza Martínez-Peñuela machte seine erste Begegnung mit dem Horn am Conservatorio profesional de música Pablo Sarasate von Pamplona. Mit 16 Jahren wurde er in die Klasse von Prof. Radovan Vlatkovic in der Escuela Superior de música Reina Sofía aufgenommen. Er besucht regelmässig Meisterklassen anerkannter Hornpädagogen und -solisten und ist Mitglied des spanischen Quinteto Amadeus.

Nach einer Ausbildung am Pekinger China Conservatory of Music studiert der mehrfach prämierte Hornist Hanxuan Liang heute an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Radovan Vlatkovic. Er sammelte Orchestererfahrung bei namhaften Klangkörpern für Nachwuchsmusiker wie der Lucerne Festival Academy, der Akademie des Münchner Rundfunkorchesters, der Orchesterakademie Bayreuth, dem National Youth Orchestra of the Netherlands u.a. Gastspiele führten in nach Grossbritannien und China.

Diego Incertis Sánchez wurde in Valladolid geboren und erhielt am dortigen Konservatorium fundierten Hornunterricht. Seit dem Studienjahr 2014-2015 vervollständigt er sein Können an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid bei Prof. Radovan Vlatković und Prof. Rodolfo Epelde. Derzeit Solohornist beim Basque National Youth Orchestra, spielte er auch im Cantabric, Comunity of Madrid Youth Orchestra sowie Castilla y León Youth Orchestra.


Der Konzerteintritt ist frei.