Veranstaltungsdetail
Image
Von Donnerstag, 20.06.2019  Bis Sonntag, 20.10.2019

Landesmuseum
Sonderausstellung
Diese Katze ist die Sonne selbst – Am Anfang gegenseitiger Begegnung
Ausstellungsdauer vom 20. Juni bis 20. Oktober 2019

Diese Ausstellung widmet sich einer wunderbaren Freundschaft. Als die Menschen im Nahen Osten vor etwa 10'000 Jahren ihre Lebensweise durch eine Vorratswirtschaft revolutionierten, verbesserten sie damit auch die Lebensbedingungen ungebetener Gäste. Mäuse in den Speichern waren für die wilde Falbkatze jedoch eine willkommene Nahrungsquelle.

Im Alten Ägypten konnten Katzen den Sonnengott verkörpern und für den Erhalt der Schöpfung kämpfen. In Gestalt der Göttin Bastet wurden sie zum Sinnbild für Liebe, Festlichkeit und Freude.

Mit der Hexenverfolgung im Abendland brach für die Katze ein dunkles Zeitalter an, doch in der Renaissance wurde auch sie wiederentdeckt. Heute zählen Katzen zu den beliebtesten Haustieren. Es gibt kaum eine Berühmtheit, von der kein Foto mit Katze existiert. Doch mit den neuen Medien wurde die Katze selbst weltweit zum Star.

     
Zeichnung des chinesischen Künstlers Han Meilin, 2019.
 
 Zeichnung des chinesischen Künstlers Han Meilin, 2019.
 
 Zeichnung des chinesischen Künstlers Han Meilin, 2019.
 
     

Amulett einer Katze mit Jungtieren

Blau-gelbe Fayence
H. 6 cm
3. Zwischenzeit, 22. Dynastie, um 943–746 v.Chr.
© Antikenmuseum Basel Inv. BSAe 1221

 
 

Katzenmumie

Textil, bemalt, Katzenmumie
H. 47,5 cm
Ptolemäerzeit, 300 – 30 v. Chr.
© Antikenmuseum Basel Inv. BSAe III 00027

 
 

Realistischer Katzenkopf

Kupferlegierung
H: 7,7 cm
Spätzeit, Mitte 1. Jahrtausend v. Chr.
© Antikenmuseum Basel Inv. Nr. BSAe 1316