Veranstaltungsdetail
Image
Mittwoch, 06.04.2016
18:00 - 20:00 Uhr
Landesmuseum
Vortrag
Verborgener Glanz. Frühmittelalterliche Grabfunde in Churrätien
Mit lic. phil. Ursula Steinhauser, Archäologin,
Leiterin Seemuseum, Kreuzlingen


Bestattung, Tod und Ritus im Frühmittelalter

Im Rahmen der Ausstellung «Römer, Alamannen und Christen – Frühmittelalter am Bodensee» findet am Mittwoch, 6. April 2016, um 18 Uhr im Liechtensteinischen Landesmuseum in Vaduz der Vortrag der Archäologin lic. phil. Ursula Steinhauser mit dem Titel «Verborgener Glanz. Frühmittelalterliche Grabfunde in Churrätien» statt. Der Eintritt ist frei.

Das frühe Mittelalter (5. bis 10. Jh. n. Chr.) ist vielen als Epoche unbekannt. Im Rheintal konnten aus dieser Zeit bisher rund 1500 Bestattungen durch die archäologischen Dienste von Liechtenstein, St. Gallen und Graubünden untersucht werden. Diese grosse Datensammlung lässt viele interessante Schlüsse über damalige Sitten und Gebräuche zu. Wie gingen die Hinterbliebenen mit den Verstorbenen um? Gab es regional verschiedene Bestattungssitten? Wie wurden die Toten für das Jenseits ausgestattet? Diesen und weiteren Fragen geht die Referentin auf den Grund.

Ursula Steinhauser hat in Zürich Ur- und Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie studiert. In ihrer mehrjährigen Tätigkeit im Museum für Urgeschichte(n) in Zug realisierte sie unter anderem 2013 die Sonderausstellung «geschmückt & bewaffnet». Diese war dem frühmittelalterlichen Gräberfeld von Baar im Kanton Zug gewidmet. Heute leitet Ursula Steinhauser das Seemuseum in Kreuzlingen und berät verschiedene Museen in den Bereichen Archäologie und Vermittlung.

Die Wanderausstellung «Römer, Alamannen, Christen – Frühmittelalter am Bodensee», in deren Rahmen der Vortrag stattfindet, ist in Kooperation mit dem Amt für Kultur, Abteilung Archäologie (Amt für Kultur) bis zum 29. Mai 2016 im Landesmuseum zu sehen. Für Vaduz hat die Abteilung Archäologie zusätzlich die Sonderschau «Was blieb, als die Römer gingen? Liechtenstein im Frühmittelalter» konzipiert.


Bildlegende: Die Referentin © Ursula Steinhauser.


Bildlegende: Eschen, Alemannenstrasse, Grab 13. Ein Schwert liegt über den Beinen des Toten. © Amt für Kultur, Archäologie.

In Kooperation mit dem Amt für Kultur, Archäologie